Ganzheitliche Ernährungsberatung – Intuitives Essen – Medizin – Psychologie & Coaching – Food Blog

Hier findest Du Bauchgefühl noch…

Top Food-Blogs

Cafe Gleichklang Fashionable people

Meine Erfahrungen mit dem Café Gleichklang in Hannover

Dieses Wochenende habe ich einen Ausflug nach Hannover gemacht. Empfohlen wurde mir hier, das Café Gleichklang zu besuchen. Dort gibt es am Wochenende jeweils Buffet Brunch oder wie unter der Woche ein Tagesgericht, sowie eine Kuchentheke mit Torten und Trockenkuchen.
Das klingt optimal für mich Foodie & kulinarische Entdeckerin, da man möglichst viel verschiedenes probieren kann. 
Ich habe mir dann gedacht, machst du einfach ein paar Bilder und stellst hier in deinem Blog deine persönliche Erfahrung mit dem Café Gleichklang ein. :-)
Vorneweg ist zu sagen, dass ich zwar kritisch bin, gerade wenn es um Café’s und Restaurants geht, aber es nicht so schwer ist, mich kulinarisch zu beglücken. 

Cafe Gleichklang 

Vielleicht fange ich mit den Punkten an, die mir gefallen haben…

Café Gleichklang Hannover

Café Gleichklang Hannover

+ das bunte farbenfrohe frische Interieur
+ die Auswahl in der Karte an verschiedensten Getränken und Milchalternativen
+ alles ist Bio!
+ die Speisenauswahl war gut für ein solch’  kleines Café 

Leider gab es auch einige negative Punkte in meinen Augen, diese versuche ich aber schriftlich auszuformulieren.
Bisher habe ich einige vegane Restaurants und Cafès ausprobiert, deshalb schwingt da immer ein kleiner Vergleich mit, auch wenn ich jetzt versuche recht wertfrei zu urteilen. 

-nachdem mich das Interieur erfreut hat, war ich vom Buffet irgendwie geschmacklich etwas enttäuscht.
-lieblos empfand ich die rose Post it’s auf den Wärmebehältern. Hier hätten sich schöne handbeschriftete Täfelchen hübscher gemacht.
-das Essen schmeckte bis auf die Gemüselasagne, das Gemüse und die Suppe auch “nur” ok. Ein Teil erinnerte mich geschmacklich an Kantinenessen und war nichts außergewöhnliches dabei, wie ich es mir erhofft hatte.
-insgesamt bestand das Buffet aus:

  • Gemüselasagne, wobei das eine Lasagne mit Tofubolognese und nicht ersichtlichem Gemüse war. Es war eine vegane Lasagne. :-)
  • Mie Nudeln mit Gemüse
  • Kürbisspalten aus dem Ofen
  • Bratkartoffeln
  • Tofurührei 
  • gebratene Pilze
  • Nudel-Blumenkohl Auflauf
  • Asiatisches Gemüse
  • Reis
  • Galgant Suppe asiatisch
  • Brötchen
  • Aufstriche aus dem Glas, nicht selbstgemacht – zumindest schmeckten diese, wie jene bekannte Aufstriche aus dem Biomarkt
  • Marmelade
  • Veggie Aufschnitten
  • Obstsalat
  • Joghurt
  • Cerealien
  • veganer Butter
  • Kohl-Möhren Salat
  • Blattsalat, Tomaten, Gurken
  • einem “lila” Pudding aus Sojamilch und Beeren

Cafe Gleichklang Cafe Gleichklang Cafe Gleichklang

Nicht im Buffet inklusive, aber extra zu kaufen diverse Torten…

 

Cafe Gleichklang

Bis auf Brötchen, Marmelade, Möhren-Kohl Salat und Bratkartoffeln habe ich vom Buffet alles probiert.
- Beim Tofurührei, hätte man etwas mehr Feuchtigkeit durch einem Schwups Sojamilch reinbringen können und auch etwas Kala Namak für einen authentischeren Geschmack. So war es geben gekrümelt gebratener Tofu mit Kurkuma. 
- Die Galgant Suppe fand ich super lecker und das asiatische Gemüse war auch gut. Die Lasagne, schmeckte wie eine echte Lasagne von damals, würde ich also so auch nochmal essen.

Cafe Gleichklang

 

Cafe Gleichklang

-das Preis-Leistungsverhätlnis war ok, wäre aber für dieses Buffet und bei diesem nicht uneingeschränkt überzeugenden Geschmack in meinen Augen angebrachter gewesen, wenn ein Wasser, Saft oder Tee inklusive gewesen wäre.

-es gab eine Bedienung, diese stand hinter dem Tresen und hat die ganze Zeit Sprachnachrichten und SMS auf dem Handy getippt, was ich so offensichtlich, als recht unseriös empfand. Es war einfach zu offensichtlich, dass sie gelangweilt war, denn ich war um 12 Uhr die erste Kundin, im Anschluss kamen noch zwei Damen, die sich auf einen Café einigten. Das Buffet hatte ich zunächst einmal für mich alleine. 

-der gebrauchte Suppenteller und Vorspeisenteller stand auch nachdem ich das Café verlassen hatte noch immer am Tisch und wurde zwischenzeitlich nicht einmal abserviert. Ich bin das aus anderen Cafés und Restaurants, auch mit Buffet gewohnt, und denke das gehört zu einem Service in der Gastronomie.

- kein einziger Hochstuhl für Babys und Kleinkinder, ja das fällt mir als junge Mama auf und ich bemängle dies, denn als Elternteil alleine mit Baby dort zu essen war sehr umständlich. Hier würde ich mir zumindest einen verfügbaren Hochstuhl wünschen – das kann ja auch ein ganz simpler von Ikea sein. Sogar unser Dorfcafé in einer Kleinstadt bietet diesen Service. 

- und weil ich keine Torte mehr reingebracht habe, hatte ich mir zum Mitnehmen einen Apfel Bobbes geholt. Ein mit Apfelstückchen gefüllter Teigling. 
Und leider habe ich auch da nichts positives zu berichten. Die Apfelstückchen waren kaum zu sehen und es war einfach nur ein krümeliger Teigklops. Ich hab ein paar Mal zu Hause beim Café daran genascht um ihn dann definitiv nicht weiter aufzuessen. 2,95 Euro total übertrieben dafür. 

Man könnte jetzt wirklich meinen, was ich für eine Mosertante bin, aber das bin ich nicht, denn ich habe z.B. in Berlin in diversen Läden die köstlichsten Brunches / Buffets erlebt, auch im kleineren Stil, und der Preis war jedes Mal gerechtfertigt. Ich bin wie immer kritisch, direkt und ehrlich. 
Bei meinem nächsten Restaurantbesuch, werde ich Euch wieder ein Fazit schreiben, ich hoffe dann auch wieder kulinarisch erquickender. :-)

Kennt jemand von Euch das Café Gleichklang und hat anderes zu berichten, dann bitte in die Kommentare. Vielleicht war auch einfach kein so guter Tag, und ich gebe dem Café beim nächsten Hannover Besuch noch eine Chance… :-)

Eure Kathi

Print Friendly

Einen Kommentar schreiben