Ganzheitliche Ernährungsberatung – Intuitives Essen – Medizin – Psychologie & Coaching – Food Blog

Hier findest Du Bauchgefühl noch…

Top Food-Blogs

welle_omega3 Fashionable people

OMEGA 3 ZONE – Omega 3 Öl – das essentielle Gold in deiner Ernährung

{enthält Werbung und Links / keine Affiliatelinks / keine Bezahlung meinerseits}

In diesem Blog berichte ich dir über die Bedeutung von Omega 3 Öl in deiner Ernährung und meine aufrichtige Empfehlung zum einzigen wahren Omega 3 Produkt von Omega3Zone, welches es aktuell am Markt gibt.  Am Ende lest ihr mein kurzes Fazit.

Omega-3 Fettsäuren gehören der Gruppe der essentiellen Fettsäuren an. Dies bedeutet primär, dass unser Körper diese speziellen Fettsäuren lebensnotwendig braucht, aber leider nicht selbst herstellen kann und deshalb auf eine Zufuhr von außen angewiesen ist.

Die biologisch aktivsten Formen der Omega-3-Fettsäuren sind Eicopentaensäuren (EPA) und Docosahexaensäuren (DHA).
Auch gibt es in dieser Gruppe die sogenannten Alpha-Linolensäuren (ALA). ALA wird vom Körper in EPA und DHA umgewandelt.
ALA ist eine Vorstufe, die in pflanzlichen Produkten, wie z.B. im Leinöl vorkommt. 

Fakt ist: wenn du nicht ausreichend Omega 3 Fettsäuren im richtigen Verhältnis zu dir nimmst, dann kann das massive Auswirkungen auf dein körperliches und geistiges Wohlbefinden haben.

Die Symptome sind dabei sehr breit gefächert. 

  • geminderte Gedächtnisleistung 
  • depressive Verstimmungen, bis hin zur Depression
  • geschwächtes Immunsystem
  • Probleme mit Augen
  • Schlafstörungen
  • Hautprobleme, vorwiegend Trockenheit
  • Entzündungen

Öl

Anders gesprochen, diese gesundheitlichen Vorteile hast du durch Omega 3 Öl von Omega 3 Zone:

  • Prävention dementielle Erkrankungen 
  • Prävention kardiovaskuläre Erkrankungen
  • Prävention Arteriosklerose
  • positive Wirkung auf die Blutfettwerte, Senkung Triglyceride und LDL, heben positives HDL
  • Blutverdünnend
  • positive Effekte auf entzündliche Prozesse und Rheuma

Das richtige Verhältnis

Optimalerweise sollte in unserem Körper ein Verhältnis von 3:1 zwischen Omega-6 und Omega-9 zu Omega-3 Fettsäuren vorliegen. Allerdings haben unsere modernen Ernährungsgewohnheiten und der starke und vielfältige Einsatz von Nahrungsfetten mit einem hohen Omega-6 und Omega-9 Gehalt in der Lebensmittelindustrie dieses Verhältnis negativ verschoben. Die einfachste Möglichkeit seinen Omega-3 Spiegel positiv zu beeinflussen besteht folglich in einer reduzierten Aufnahme von Omega-6 und Omega-9 Fettsäuren, da es sich dabei um direkte Gegenspieler handelt. Omega-6 und Omega-9 Fettsäuren fördern die Bildung von “schlechten” Eicosanoiden. Diese hormonähnlichen Substanzen können unter anderem chronische Entzündungen im menschlichen Körper hervorrufen und wirken so deinem Streben nach mehr Gesundheit und Leistungsfähigkeit entgegen. Leider stecken besonders viele Omega-6 und Omega-9 Fettsäuren in Lebensmitteln, die weithin als gesund vermarktet werden. Dies betrifft insbesondere Nüsse und die meisten pflanzlichen Öle. Im Sinne einer ausgewogenen und gesunden Ernährung rate ich dir nicht dazu solche Lebensmittel völlig aus deinem Repertoire zu verbannen. Gegebenenfalls sollte man lediglich die zugeführte Menge überdenken.

Veganes Leinöl eine Alternative?

Leider ist es im Fall von Leinöl so, dass die chemische Form in der die Omega-3 Fettsäuren vorliegen, namentlich α-Linolensäure (ALA), nicht die angestrebten Effekte von EPA und DHA bewirkt. Der Körper muss die vorliegende α-Linolensäure (ALA) nämlich erst in EPA und DHA umwandeln. Entgegen mancherlei Versprechungen fällt die Konvertierungsrate von α-Linolensäure (ALA) in EPA und DHA dabei so gering aus, dass sie schlicht zu vernachlässigen ist und man sich keine nennenswerten Vorteile durch eine Supplementierung versprechen sollte. Nichtkonvertierte α-Linolensäure (ALA) wird im Körper lediglich zur Energiegewinnung verwendet oder im schlimmsten Fall schlichtweg im Depotfett gespeichert. Auch wird in Fachkreisen ein möglicher Zusammenhang zwischen einer hohen Supplementierung von α-Linolensäure (ALA) und einem erhöhten Risiko für Prostatakrebs kontrovers diskutiert.

Krill basierte Produkte gut oder eher zu meiden?

Unter Krill versteht man kleine marine Krustentiere, die als Teil des Planktons gelten und damit als Nahrungsquelle für viele größere marine Fischarten dienen. Krillprodukten sagt man eine besonders hohe biologische Wertigkeit in Bezug auf Omega-3 Fettsäuren nach. Dies bedeutet, dass die vorliegenden Omega-3 Fettsäuren besonders gut vom menschlichen Körper verwertet werden können. Prinzipiell spricht nichts gegen eine Supplementierung durch Krill-basierte Produkte. Allerdings sollte man dabei zwei Aspekte näher betrachten. Zum einen nehmen diese kleinen Krustentiere sehr viele maritime Giftstoffe in sich auf. Diese werden wiederum nicht durch die Leber von Krill-verzehrenden Fischen neutralisiert, sondern gelangen direkt in das jeweils gewonnene Öl. Deshalb sollte man beim Einsatz von Krill-basierten Supplementen stets auf eine besonders sorgfältige Filtrierung und Reinheit achten. Andernfalls nimmt man diese maritimen Giftstoffe in konzentrierter Form auf. Zum anderen lässt sich der kommerzielle Gewinn von Krillöl ökologisch stark hinterfragen. In Hinblick auf Nachhaltigkeit und ökologische Verträglichkeit widerstrebte es mir, sowie dem Hersteller von Omega 3 Zone Öl, so früh in die maritime Nahrungskette einzugreifen. Kommerzieller Krillfang trifft alle Meereslebewesen und ist deshalb für Omega 3 Zone ethisch nicht vertretbar.

Omega3ZoneÖl_2

 

Der Unterschied von Omega 3 Zone im Gegensatz zu anderen “Kapselherstellern”

  • Wirkungsstarke Einzeldosis, d.h. mindestens 3g EPA und DHA pro Portion!
  • Pharmazeutisch reines Fischöl, d.h. möglichst geringe Verunreinigungen durch maritime Giftstoffe und Schwermetalle
  • Hohe Bioverfügbarkeit, d.h. sofort für den Körper verfügbar
  • Höchste Qualitätsstandards bei angemessenem Preis-Leistungsverhältnis
  • angenehmer Geschmack von Zitrone

Verfügbare Produkte:

Omega3Zone – HEALTH – 250ml
Hohe Wertigkeit aufgrund bioverfügbarer Triglyzerid-Form: 2503mg Omega 3 Fettsäuren (davon: 1325mg EPA / 880mg DHA) pro 8ml Einzelportion

Omega3Zone Health Öl

 Omega3Zone – PERFORMANCE – 500ml

Höchste Dosis und beste Bioverfügbarkeit durch Triglyzerid-Form: 4694mg Omega 3 Fettsäuren (davon: 2485mg EPA / 1656mg DHA) pro 15ml Einzelportion!

Omega3Zone Performance

FAZIT 

Wer am Markt auch lange genug recherchiert wird kein vergleichbares Produkt finden. Dieses Omega 3 Öl ist wahrhaftig hochdosiert, und damit meine ich optimal hochdosiert. Keine Angst vor Überdosierung bei angegebener Empfehlung.  
Für Kinder empfiehlt sich eine deutlich geringere Dosis von einem halben Teelöffel – bis Teelöffel, je nach Alter und Gewicht.
Das Öl lässt sich super auch in einem Saft mixen, sollten trotz des angenehmen Geschmacks Probleme beim puren Schlucken des Öls bestehen.
Das Öl entspricht den höchsten Qualitätsstandards und wurde von einem Kraftsportler / Crossfitter und Lehrer als echtes High End Produkt unter größter Sorgfalt entwickelt.
Ich selbst gebe es meiner ganzen Familie. So hat meine Großmutter ihre pharmakologischen Blutverdünnter bereits reduzieren können.

 

 

Print Friendly
Share on FacebookPin on Pinterest

1 Kommentar

  1. Dr. Dominik Dotzauer
    Dr. Dominik Dotzauer 18. September 2018 at 16:54 |

    Find ich super, dass du die Problematik der Konvertierungsrate von ALA in DHA & EPA ansprichst.

    Das ist leider vielen noch ziemlich unbekannt und sie denken dann sie hätten ihren Omega 3 Bedarf gedeckt.

Einen Kommentar schreiben